Sonntag, 30. Oktober 2016

Ecoprinting - Stoffspielerei im Oktober

Heute ist schon wieder der letzte Sonntag im Monat. Also  Stoffspielerei.
Diesem Herbst ist bei mir Ecoprinting angesagt. Bei jedem Spaziergang sammle ich fleißig Blätter und habe mich schon an verschiedenen Beizen und Blättern versucht. Gedruckt wurde  bisher auf Stoff und auf Papier.

Im September hatte ich hier ja schon von einer Färbesession berichtet. Dabei hatte ich den Stoff mit Kupferbeize behandelt. Diese Woche war nun Eisenbeize an der Reihe. Die Ergebnisse sind schon ganz unterschiedlich geworden.

Aber nun der Reihe nach:

Blätter sammeln

Stoff wiegen




Tauchbad in der Beize
Stoff in Eisenbeize tauchen. Das Plastikrohr und das Gitter dienen nur zum Beschweren, damit der Stoff unter Wasser bleibt. Der Stoff kommt in einem schönen Rostton aus der Beize.

Danach wird der Stoff mit Blättern belegt und und aufgerollt. Dabei ist es meiner Meinung nach egal, ob man ein Plastikrohr oder ein Holzstück nimmt. Beides geht, wobei das Holz u.U. noch zur Färbung beigträft. Wichtig ist, dass man ganz feste wickelt, damit der Stoff Kontakt mit den Blättern hat.

Rolle mit Schnur


Jetzt wird feste verschnürt. Ich habe ein Seidenband benutzt, dass hoffentlich mit gefärbt wird und später zum Sticken weiter verwendet werden kann.



3 kleine Mumien oder Puppen

Jetzt geht's ins Dampfbad. Ich benutze einen ausrangieren Dampfdrucktopf mit Siebeinsatz. Die Geräte, die man zum Färben nutzt, sollten nicht mehr für die Lebensmittelzubereitung genutzt werden.


Und jetzt kommt der spannendste Moment!!!! Das Auspacken. Die Bündel haben ungefähr eine Stunde im Dampfbad verbracht und konnten über Nacht abkühlen.

Wahnsinn!!! Schon nach zwei Umdrehungen sieht man erste ergebnisse. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis. Die Färbung ist ganz anders als mit der Kupferbeize. Die Farben Blau und  Braun erscheinen anstatt Gelb und Orange. Gerade bei den Zwiebelschalen kommt das ganz deutlich raus.

Essigbaum

Buche

Zwiebelschalen Eisenbeize




Zwiebelschalen Kupferbeize
Das Foto ist aus den Färbesessions im September mit der Kupferbeize, zum Vergleich. Schon ein Unterschied.
Weinrebenblatt


Keine Ahnung was das ist, aber ist toll geworden, oder???? (Nachtrag: Martina hat mich aufgeklärt, dass es sich um Schachtelhalm handelt. DANKE!!!)

Rose und Salbei

Rose Druck

Essigbaum
Wolliger Schneeball


Wer jetzt neugierig geworden ist, findet ganz viele Anregungen bei Brundhilde Scheidmeir vom Atelier Filzkultur in Speyer oder auf dem Blog von Sabine Jeromin oder India Flint.

Die Druckergebnisse auf Papier zeige ich später. Heute ist unser Thema Stoffspielerei.


Und ab damit zu den Stoffspielereien bei Frau Machwerk. Sie sammelt heute alle Beiträge zum Thema "Blätter"

Am 27. November geht es weiter mit dem Thema "Stoffreste"  bei Lucy von Nahtzugabe
______________________________________________________________
Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat sammeln wir die Links mit den neuen Werken – auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch.

Kommentare:

  1. Danke, du hast das super dokumentiert!
    Das ist Schachtelhalm, der gibt noch eine sprenkelige Struktur zu den Blättern. Wenn ich gewusst hätte dass der so schön färbt, dann hätte ich ihn auch mit eingewickelt. Das Zeug wächst hier sehr hartnäckig.
    Danke für´s Zeigen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das war Schachtelhalm. Cool. Werde ich auf jeden Fall noch weiter benutzen. Hat ein tolles Ergebnis. Danke.

      Löschen
  2. Boo, tolle Ergebnisse. Und danke fürs genaue Zeigen, irgendwann kommt hoffentlich der Moment, an dem ich das auch ausprobieren kann. Und dann noch die Detailaufnahmen der einzelnen Pflanze...
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute, guten Morgen, was für schöne Ergebnisse!
    Dass man mit Ecoprint seinen Garten und seine Umgebung so schön dokumentieren kann, fasziniert mich auch ganz besonders. Ich könnte mir einen Quilt zum Thema gut vorstellen! Und da die Blätter zu jeder Jahreszeit andersfarbige Drucke abgeben, würde das sicher wunderbar vielgestaltig werden.
    Vielen dank für Deine anschauliche Beschreibung!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ja,ich bin jetzt richtig angefixt und werde weiter experimentieren. Da kommt ganz klar die Naturwissenschaftler in in mir durch. LG Ute

      Löschen
  4. Das ist einfach wunderbar zu sehen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Die Farben, die herauskommen, finde ich schon als uschauer sehr überraschend, vorallem das tiefe Blau.Alle Gelbtöne erwartet man irgendwie, aber blau und auch rot(hatte ich schon gesehen) sind eher nicht so im Plan.der schahctelhlam hat einen schne Struktur ergeben. Freue mich nun auch auf deine Papiere.
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  6. Ein spannender Prozess, Schachtelhalm gefällt mir am besten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht habe ich es ja überlesen, aber du erwähnst glaube ich nicht, welche Art Stoff du verwendet hast. Ich tippe auf Baumwolle. Wenn du weiter experimentieren willst, empfehle ich auch Seide und Wolle zu bedrucken. Da sind die Farben nochmal anders. Dein Druck vom Schachtelhalm gefällt mir besonders, zumal ich den noch nicht probiert habe. Empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung die Blätter vom Perückenstrauch, auch die Blütenstände. Aber da müssen wir aufs nächste Jahr warten. Ich freue mich, wenn ich in Zukunft noch mehr Eco Prints von dir sehen kann.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff war ein altes Leinenbettlaken. Sehr grob gewebt. Im September hatte ich Baumwolle genommen. Da sind die Drucke auf dem Kupfer gebeizten Stoff sehr leuchtend herausgekommen. Ich werde auf jeden Fall weiter drucken. Es macht mir großen Spaß. Bisher ist der Aha-Effekt noch die Herausforderung. Vielleicht schaffe ich es, die Drucke später gezielter einzusetzen. LG Ute

      Löschen
  8. sehr, sehr toll!! ich hoffe, ich schaffe es auch bald mal in die blätterkiste zu greifen!!
    liebe grüße von mano
    wohnst du in der nähe von mir, vom elm?? das freilichtmuseum ist wirklich toll, hat aber leider von november bis märz geschlossen. aber es gibt einen weihnachtsmarkt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano. Meine Tochter wohnt in Braunschweig. Von uns eine gute Stunde entfernt. Von da unternehmen wir Ausflüge, wenn ich sie besuche. LG Ute

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!